Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


GHS – Global Harmonized System
Die neue Verordnung zur Einstufung von Chemikalien

Per 1. Juni 2015 werden unsere Flüssiglacke nach dem Global harmonisiertem System, oder besser bekannt als GHS, gekennzeichnet.
Was bedeutet GHS?
  • GHS legt weltweit einheitlich fest, wie gefährliche Stoffe und Gemische  einzustufen und zu kennzeichnen sind.
  • GHS gilt weltweit, überlässt den einzelnen Ländern jedoch einen kleinen Spielraum in der Umsetzung. In Europa wird dies durch die CLP (Classification, Labelling, Packaging) – Verordnung umgesetzt und löst das bisherige Kennzeichnungssystem ab.
  • Die GHS Kennzeichnung führt neue Gefahrensymbole ein. Statt oranger Piktogramme werden nun die Gefahrensymbole in rot umrandeten Rauten dargestellt.
  • Die bis anhin bekannten Gefahrenhinweise mit R- Sätzen und die Sicherheitshinweise S-Sätze werden durch H-(Hazard) und P (Precaution) Sätze ersetzt. Nur in der EU festgelegte Gefahrensätze werden mit EUH gekennzeichnet.
  • Die GHS Kennzeichnung wird in Europa nach dem 1. Juni 2015 Pflicht und findet sich auf Etiketten und in den Sicherheitsdatenblättern wieder. Eine GHS-Kennzeichnung wird zunehmend weltweit erforderlich. Auch Länder ausserhalb der EU haben bereits umgestellt.
Nähere Angaben, wie auch offizielle Richtlinien, finden Sie unter folgendem Link:
Was ist neu mit GHS?
Die auffallendste Neuerungen sind sicherlich die Piktogramme. Diese werden neu in einer rot umrandeten Raute, also ein auf einer Spitze stehendem Viereck, dargestellt. Die Symbole in den Rauten ergeben sich aus den Gefahrenklassen und Gefahrenkategorien des Produktes.

Insgesamt gibt es 28 Gefahrenklassen.

     Gefahrenklassen im Überblick
  • 16 physikalische Gefahren
       z.B. entzündliche Gase, entzündbare Feststoffe, organische Peroxide
  • 10 Gefahren für die menschliche Gesundheit
       z.B. Ätz- und/oder Reizwirkung auf die Haut, akute Toxizität, Aspirationsgefahr
  • 1 Gefahr für die Umwelt
    Gewässergefährdend
  • 1 zusätzliche EU-Gefahrenklasse für die Umwelt
    Ozonschädigend
Jede Gefahrenklasse wird hinsichtlich der Schwere der Gefahr in max. 4 resp. 5 Gefahrenkategorien untergliedert.
Gefahrenkategorien im Überblick
z.B. für die Gefahrenklasse „menschliche Gesundheit“ (Akute Toxizität)
  • Kategorie 1
  • Kategorie 2
  • Kategorie 3
  • Kategorie 4
  • Kategorie 5 (wurde in der EU nicht umgesetzt)
Neue und alte Piktogramme im Überblick
Für uns als ILAG sind folgende Piktogramme relevant:
Diese und weitere Vorschriften und Regelungen finden Sie auch auf unserer Webseite unter:http://www.ilag.ch/de/gesetze-und-vorschriften/ghs.html




Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Industrielack AG
Jrmgard von Burg
Hämmerli 1
8855 Wangen
Schweiz

+41 55 451 2929+41 55 451 2929
jrmgard.vonburg@ilag.ch